fbpx

Robustes Fell für den besten Aufstieg.

Kohla in Innsbruck, Tirol (AUT). Gründungsjahr: 1932 — Aktuelle MitarbeiterInnen: 25 — Umsatz pro Jahr: 9 Millionen Euro.

Schon bei der Gründung der Firma Kohla 1932 durch Max Kohla in Innsbruck war klar, dass der Fokus auf ‘Made in Tirol“ steht. Rucksäcke, Stöcke und Jagdausrüstung waren der Anfang, wobei speziell bei den Rucksäcken schnell auf Innovation gesetzt wurde. Diese Rucksäcke aus Nylon, sowie aus Aluminium gefertigte Stöcke, waren der Durchbruch für die Marke Kohla und ist seither der Inbegriff für Bergsport. 

Im Jahr 2003 wurde die Marke Kohla samt Mitarbeiter und Produktion von Alexandra und Thomas Span aus dem Tiroler Stubaital übernommen und die neu formierte Ibex Sportartikel GmbH gegründet.

Das Sortiment wurde auf das Wesentliche reduziert, um in die regionale und nachhaltige Produktion zu investieren. Kurze Entscheidungswege und das schnelle Umsetzen des Kundenfeedbacks haben die Entwicklung von Kohla rasant beschleunigt.

Mit einer regionalen Produktion von mehr als 80% wurde das Unternehmen mittlerweile mit zwei ISPO Awards ausgezeichnet.

Kohla Inhaber Felle Skitour Alpina Marina

” Es ist unsere Besessenheit, jeden Tag hart daran zu arbeiten, Kundenanforderungen und Innovationen umzusetzen, und dabei unsere Leitlinie regional – echt – fair voll und ganz zu verfolgen”.  — Thomas & Alexandra Span, Inhaber Kohla

Bekannt ist Kohla vor allem mit den Steigfellen, die zu 100% mitten in den Bergen Tirols entwickelt, getestet und produziert werden. Exportiert werden sie in mehr als 30 Länder der Welt. Den zweiten großen Part des Sortiments nehmen die Rucksäcke, die Skitourengeher, Alpinisten und Kletterer ausrüsten, ein

Für viele nur vom Namen her bekannt, für Innsbrucker ein Must Have: Figl. Extrem kurze Ski, mit denen Skifahrer und Nichtskifahrer am Ende der Skisaison im sulzigen Schnee die Pisten im Schuss hinuntergleiten. Sogenannte Firngleiter. Auch sie tragen den Namen ‘Kohla’.

Abgesehen von der regionalen Produktion setzt Kohla auch bei den Produkten selbst auf Nachhaltigkeit. Die ‘Kohla Green Line’ schmückt als Label Fellpflegeprodukte wie Skiwachs, die rein aus biologisch abbaubaren Stoffen bestehen.

Das Label ‘Brutal Local’ kennzeichnet Produkte, die bestimmte Kriterien, wie eine Wertschöpfung in Österreich zu mind. 90%, eine 100%ige Nachvollziehbarkeit der Beschaffungskette, sowie Ganzjahresjobs auf Vollzeitbasis der MitarbeiterInnen, erfüllen müssen. 

Teilen vermehrt. macht glücklich. ist geiler als liken. wirkt.

Share on facebook
Share on linkedin
Share on email
Share on whatsapp
Share on twitter

Handverlesene Inspirationen.